2012 in review

30 12 2012

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 2.200 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 4 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.





Probleme

11 02 2012

Wie angesprochen gibt es ein paar Probleme, die ich gerne hier mit euch teilen möchte…

Zum einen habt ihr sicherlich bemerkt, das ich nun fast 3 Monate gebraucht habe, um den ersten (von 6!) Monat zu verbloggen.
Da sich die Abläufe nach April wiederholen werde ich mir dann nur noch einzelne Besonderheiten herauspicken, um darüber zu schreiben.

Zum anderen wurde ich von flickr darauf hingewiesen, das ich nun nicht mehr Bilder dort veröffentlichen kann, ohne das ältere Bilder von der Bildfläche verschwinden. Mir dort nen bezahlten Account zuzulegen sehe ich irgendwie nicht ein.

Seit September studiere ich nun also in Bremen, und will auch hierrüber eigentlich gerne mal ein paar Worte verlieren, aber die Zeit…

Naja, nun ist ja erst einmal die erste Klausurenphase überstanden, und wenigstens das Zeitproblem kann nun ein wenig aufgehoben werden… Was das Bilder veröffentlichen betrifft, wäre es schön, von euch ein paar Tips zu bekommen.





Hello world!

5 12 2010

Und das im warsten Sinne des Wortes. Ab März 2011 werde ich die Praxisphase für mein Studium beginnen, in der Ich auf See fahre. Hier möchte ich allen Freunden, Bekannten und allen anderen Interessierten die Möglichkeit geben, diese Erfahrung mit mir zu teilen. Soll heißen: Ich versuche möglichst viele Informationen über mein Praktikum bereits im Vorfeld hier posten, und während des Praktikums möglichst täglich einige Worte auf meinem Laptop niederschreiben. Sobald ich dann zwischendurch einmal Zugang zum Internet habe, stelle ich dann alle Beiträge online.

Also Hallo Welt,
ich hoffe ich bringe dich nicht allzu oft an den Rand einer Verzweiflung

Maddy

Hello World

And thats what I mean. In the early beginning of March 2011, I’m going to start my practical semester on a 5000TEU vessel. This blog isfor my friends at home. I want to write a little diary on my notebook, and wherever I have the possibility to use the internet, I want to update it. Of course, I also want to post things, I have to do before.

Maddy