Sicherheitsgrundlehrgang Tag 3

5 01 2011

So, Tag drei meines Basic Safety Trainigs und ich möchte heute ein wenig über die Gruppe. (Auch wenn es da gar nicht so viel gibt…) und dem drumherum erzählen.

Unsere Gruppe besteht aus 11 Leuten und dem Lehrgangsleiter.  8 Teilnehmer kommen von der Meyer-Werft (sollte aus Fernsehen bekannt sein; baut für AIDA, Disney, etc…) beziehungsweise gehören einer Fremdfirma an, die Arbeiten für Meyer erledigt. Diese machen für Pobefahrten und Arbeiten an Bord den Lehrgang.
Ein weiterer Teilnehmer hat sein 12-jähriges Arbeitsverhältnis bei Meyer gekündigt und heuert bereits Mitte des Monats als Informatiker auf einer AIDA an.
Zum Schluss sind noch der bereits erwähnte aus der Eifel stammende Hotelgenosse und Ich. Da wir die einzigen beiden sind, die im Hotel (an Bord gab es ja leider am 24.12. nen Wasserrohrbruch) übernachten, üben wir recht viel miteinander und verbringen auch sonst einige Zeit.

Auch über das Umfeld kann ich mich nicht beschweren. Seid Montag hab ich hier im Hotel Internet (ohne Aufpreis) und einen Garagenstellplatz für mein Fahrrad. Morgens gibt es hier im Hotel ab 7:00 Uhr ein Frühstücksbuffet, welches neben Brötchen, Toast, Brot, Standartaufschnitt, Marmelade, Nutella auch Zutaten für ein britisches Frühstück, wie ich es 2008 beim meiner Gastfamilie in Sydney genießen durfte: kleine (etwas dicker als Nürnberger) gegrillte Würstchen, Spiegelei und halbe gegrillte Tomaten. Gut gesättigt geht es dann nach ca. einer halben Stunde Verschaufpause den fünfminütigen Fußweg ums Hafenbecken zur Elmsstrom, wo wir gegen 8:30 mit dem Unterricht beginnen. Neben 2 den Unterricht unterbrechenden Mittagspausen, geht es um 12:00 Uhr aus dem Unterrichtsraum (roter Backstein gegenüber vom Schiff) rüber in die Messe zum Mittagessen. Diese 3-Gänge-Mahlzeit nehmen wir mit allen Kursteilnehmern zusammen ein. Nach Unterrichtsende bleibt meist Zeit,kurz zurück zum Hotel zu laufen, sich frisch zu machen und umzuziehen, bevor es dann wieder zurück zur Elmsstrom geht, auf der wir dann auch gegen 17:00 Uhr zu Abend essen. Hier treffen wir dann auch einige der von der GGT-Elmsstrom beschäftigten Leute, mit denen man sich gut unterhalten kann, und vieles erfährt.
Abends setzen Jan-Phillip und ich uns dann nochmal für 2 Stunden in den Speisesaal des Hotels und wiederholen im Unterricht behandelte Themen und fragen uns gegenseitig mit den Übungstest ab.

Da ich jetzt schon wieder einiges geschrieben habe, beende ich diesen Post hier einfach mal. Die nächsten Tage, werden wir uns weiterhin mit dem Brandschutz beschäftigen und Freitag auf dem Übungsgelände der hiesigen Feuerwehr einige Übungen machen. Ich hoffe, das ich damit schon einen kleinen Einblick in die nächsten Themen geben konnte 😉

Ahoi und Gute Nacht

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: